Reise blog von Travellerspoint

Miyajima Island

Eine der drei schoensten Landschaften Japans

sunny 33 °C
View Japan Rundreise - Round Trip in Japan auf Janima's Reise-Karte.

Der heutige Tag hat mich fuer einen Ausflug nach Miyajima Island verschlagen, eine kleine Insel nahe Hiroshima. Hier befindet sich das bekannte grosse rote Torii im Wasser, zu welchem man bei Ebbe hinaus laufen kann.
Tag_30__43_.jpg
Das Torii gehoert zum Itsukushima Schrein und ist bereits das achte wieder aufgebaute. Der Schrein selbst wird auch regelmaessig restauriert, da Taifune diesem haeufig uebel mitspielen und Spuren hinterlassen.

Nach Ankunft auf der Insel (JR Ferry) und wenigen Gehminuten spaeter, bin ich auf Rehe und Hirsche gestossen. Diese leben hier, lassen sich fuettern, streicheln und koennen sehr aufdringlich sein. Immer schoen auf seine Taschen achten lautet hier die Devise und am Besten keine Papiertueten bei sich tragen, denn die lieben Tierchen haben es besonders auf Papier abgesehen! Teilweise war es recht lustig mit anzusehen, wie Loecher in die Papiertueten gerissen obwohl das fuer die Betroffenen wohl nicht sehr angenehm war.

Ein Mann beispielsweise hatte seine Tasche offen hinter sich stehen lassen, ein Reh schlich sich an, hat Papier rausgeklaut und genuesslich verspeist ;). Bei mir hat ein Hirsch versucht mein Top zu essen und die Griffe meiner Handtache. Mit der Zeit ist das dann doch ein wenig nervig, insbesondere der Geruch (man koennte es auch Gestank nennen xD).
Tag_30__25_.jpg
Gemuetliches Sitzen und viele selbstausloeser Fotos spaeter bin ich doch den Schrein besichtigen gegangen, welcher im Grunde komplett im Wasser steht. Diesen Anblick blieb mir verwehrt, da bereits Ebbe war, doch dafuer konnte ich zum Torii hinauslaufen. Je naeher man diesem kommt, desto groesser und beeindruckender wird es mit einer Hoehe von ca. 16 Metern. Vorallem das knietiefe Wasser war sehr erfrischend und ich hatte das Verlangen mich reinfallen zu lassen - waeren da nicht meine Tasche und der Foto gewesen ;).
Tag_30__32_.jpg
Mein immer lauter knurrender Magen zwang mich dann aber umzukehren und ich habe auf der Schreinanlage mein erstes Curry gegessen - sehr lecker und mit einer schoenen Wuerze, dass war bestimmt nicht das letzte mal gewesen :).

Da die Hitze mit der Zeit doch ihren Tribut fordert und man sich recht schlapp fuehlt, bin ich zurueck zum Hafen gelaufen. Auf dem Weg dorthin ist mir eine sehr schoene Kette ueber den Weg gelaufen, die ich mir gekauft habe :D. Der Blaue Stein soll vor etwas Boesem schuetzen, allerdings kann ich nichts genaueres dazu sagen, da es nur in Japanisch zu lesen war.

Fuer 80 Yen habe ich noch ein Momiji-manjū mit Cremefuellung gekauft, was eine kleine ahornblattfoermige Suessigkeit ist und in der Form typisch fuer Hiroshima. Wie die meisten Desserts, Stueckchen etc. in Japan war auch dieses recht suess, allerdings nicht so extrem und im nachhinein haette ich ein ganze Packung kaufen sollen :).
Momiji-Manjyuu.jpg
Wieder im Hostel habe ich mich ans Waesche waschen gemacht, das naechste Hostel gebucht und die Ohrstoepsel ausgepackt, da ein Bettnachbar fuerterlich schnarcht. Anschliessend bin ich, zum ersten Mal in Japan, Sushi essen gegangen und waere da nicht zu viel Wasabi dran gewesen, dann haette ich es auch richtig geniessen koennen xD.

Notiz fuer das naechste Sushirestaurant: "without Wasabi please" oder in Japanisch わさびなししてください ;)

Stephi

Eingestellt von Janima 15:40 Archiviert in Japan

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint