Reise blog von Travellerspoint

Erster Tag

"suesses Nichtstun"

sunny 34 °C
View Japan Rundreise - Round Trip in Japan auf Janima's Reise-Karte.

Trotz des spaeten ins Bett gehen und der Moeglichkeit lange schlafen zu koennen, bin ich bereits um 8 Uhr aufgewacht. Anstatt es noch weiter mit dem Schlafen zu probieren, bin ich mit meiner Kamera rausgeflitzt und habe Fotos vom Meer, sowie dem Backpackers gemacht ;).
Bereits so frueh hat die Sonne vom Himmel geknallt und die Umgebung ordentlich aufgeheizt - was direkt am Meer ein tolles Gefuehl ist. Nach der morgendlichen Fotosession habe ich mir erst mal eine ausgiebige Dusche gegoennt und gemuetlich gefruehstueckt. Bis Takou mal aufgewacht ist, habe ich schon ein paar Stunden gefaulenzt und mir einen Film angeschaut :).

Da ich auf die Schwimmwesten und Helme in der "Bar" aufmerksam geworden bin, musste ich meine Neugierde natuerlich stillen und habe nachgefragt. Wie sich herausgestellt hat zum Kajak fahren, da er mehrere besitzt - Grosse wie ein Kleine. Nun, nach einer Weile habe ich gefragt wann er das macht und das ich es gerne mal probieren wollte - gesagt, getan ;).

Ich durfte direkt alleine mit einem Grossen auf's Meer hinaus und das war einfach nur ein tolles Gefuehl. Mir hat das sehr viel Spass bereitet und es war definitiv nicht das letzte mal gewesen. Ausserdem habe ich waehrend meinem Herumgepadel auf einmal Fische gesehen, die aus dem Wasser springen! Wirklich erstaunlich und ich wollte das Ganze naeher betrachten, doch mir ist leider keiner ins Kajak gehuepft xD.

Ein knurrender Magen hat mich dann zum aufhoeren gezwungen und ich habe Curry Udon (Nudeln aus Weizenmehl) in der "Bar" gegessen. Aeusserst praktisch, dass es hier auch Mahlzeiten gibt und ich glaube darauf komme ich mindestens noch einmal zurueck. Takuo kann wirklich gut kochen und hat seinen Spaß daran - weshalb er mir bereits gestern Abend schon Teriyakisosse zu meinen Huehnchenschenkeln gemacht hat. Da er selber Teriyakihuehnchen verkauft, ist es sehr nett von ihm mir zu meinem gekauften Essen einfach Sachen dazu zu machen :).
Im uebrigen eine sehr leckere Sosse, die aus Ingwer, Mirin, Sojasosse, Sake und Zucker/Honig zubereitet wird um so den Gerichten einen besonderen Geschmack zu verleihen.

Dank des Auftauchens einer fetten Spinne, die Takuo nicht gekriegt hat, bin ich auf die "Galerie" zum Schlafen umgezogen und werde dort wohl auch bleiben. Einzig mein Koffer muss ich unten lassen, denn diesen bekommt man eher schlecht dort hoch. Auf dem Futon zu schlafen ist ausserdem auch um einiges bequemer als im Stockbett mit Holzplatte und duenner Matratze.
DSC_0018.jpg
Ich gebe mich dem suessen Nichtstun hin und geniesse das Meeresrauschen, was ich im ganzen Backpackers hoeren kann, egal wo ich mich befinde.

Stephi

Eingestellt von Janima 14:24 Archiviert in Japan

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint